Bereits im September bekommt das Smart-Home-System der Telekom eine Aktualisierung und damit einige neue Funktionen. Alles zum Magenta Smart Home Update liest Du hier.

Im Laufe des Septembers wird die Telekom ein neues Magenta Smart Home Update herausbringen, das sowohl Änderungen in der Steuerung als auch neue kompatible Geräte betrifft.

Speedport Pro als Zentrale und App-Aktualisierung

Bisher fungierten entweder die Home Base oder der Speedport Smart 3 als Steuerzentrale für Magenta Smart Home. Im Laufe des Monats soll nun auch der Speedport Pro als Zentrale nutzbar sein. Durch ein neues Plugin kann die Smart Home App den Router dann finden und aktivieren. Mit Version 6 der Magenta Smart Home App wird es noch weitere Neuerungen geben. Diese bekommt eine neue und übersichtlichere Startseite, die nach den Wünschen der Kunden umgestaltet wurde. Auf dem Dashboard finden Nutzer nun auf einen Blick Informationen zum Status der Tür- und Fensterkontakte und Lampen, zum aktuellen Energieverbrauch sowie zur momentanen Temperatur.

Weitere kompatible Geräte nach Magenta Smart Home Update

Auch die Palette der mit dem Smart-Home-System der Telekom kompatiblen Geräte wird demnächst erweitert. Dazu gehört das smarte Türschloss Nuki Smart Lock. Damit kann jederzeit nachgeprüft werden, ob die Wohnungstür verschlossen ist und sie schließt automatisch auf, wenn sich vorher festgelegte Personen nähern. Auch das Lichtsystem tint von Müller-Licht ist ab sofort über Magenta Smart Home steuerbar. Sämtliche Leuchten des Lichtsystems lassen sich über die Smart Home App steuern und können in die Szenen und Regeln des Systems mit eingebunden werden. Somit sind sie auch für das Alarmsystem und die Haushüter-Funktion nutzbar. Ebenfalls das Portfolio der das Smart-Home-System unterstützenden Lautsprecher wird von der Telekom aufgestockt. Die Geräte Sonos Arc, Sonos Five und Sonos Playbase können ab sofort ebenfalls integriert werden.

Quelle: Inside Digital

arrow_upward