Google hat die kommenden Pixel-Smartphones angekündigt und mit ihnen den neuen Google Assistant, der bald auch in Deutschland Fuß fassen soll.

Zusammen mit der neuen hauseigenen Smartphone-Riege hat der Internetriese Google die neue Sprachassistenz angekündigt, die vieles besser machen soll. Der Google Assistant ist zurzeit nur auf Englisch und nur ab der Google-App-Version 10.73 verfügbar. Bald soll die aktualisierte KI auch hierzulande und auf Deutsch funktionieren. Wann genau, verrät Google bislang nicht, es ist aber davon auszugehen, dass es spätestens mit der Markteinführung der neuen Pixel-Smartphones soweit sein wird. Das Google Pixel 4a, Pixel 4a 5G und Pixel 5G sind voraussichtlich ab Herbst erhältlich. Die deutsche Ankündigung spricht davon, dass die Google-KI bereits jetzt funktioniert. Offiziell scheint der Rollout jedoch noch nicht begonnen zu haben.

Aktualisierte Google-KI arbeitet in Echtzeit

Der neue Google Assistant punktet vor allem mit seiner Geschwindigkeit. Das liegt daran, dass er nicht länger auf eine Cloudanbindung angewiesen und damit offline nutzbar ist. Lediglich für informationsbezogene Fragen, beispielsweise nach geschichtlichen Ereignissen oder Namen von Politikern, ist eine Internetverbindung notwendig. Lokale Anliegen, wie etwa Navigation, bearbeitet die neue KI ohne Online-Zugang. Dafür ist ein vorheriger Download nötig, der rund 500 MB Platz benötigt und die wichtigsten Informationen an Bord hat. So lassen sich unter anderem Smartphone-Funktionen, wie das Steuern von Apps und das Diktieren von Texten in Echtzeit und ohne Internet dennoch per Sprachsteuerung verwenden.

Die nächsten Tage werden zeigen, ob der neue Google Assistant bereits jetzt auf Android-Geräten mit entsprechenden Voraussetzungen verfügbar ist oder ob wir uns noch bis zum Herbst gedulden müssen.

Quelle: GoogleWatchBlog

arrow_upward