Auf dem jährlichen Event für alle Alexa-Skill-Entwickler, Gerätehersteller und Business-Entscheider Alexa Live 2020 wurden auch in diesem Jahr viele neue Funktionen vorgestellt. Welche Neuerungen das sind, liest Du hier.

Das Entwickler-Event fand in diesem Jahr, wie viele Veranstaltungen dieser Art, aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Online statt. Amazon stellte dabei 31 neue Tools und Funktionen für die Entwicklung von Alexa Skills vor. Einige neue Funktionen sind allerdings bislang nur für den US-amerikanischen Markt bzw. für die englische Sprache verfügbar, aber mehrere Tools können global, also auch für deutsche Skills angewendet werden. Eine Auswahl der neuen Funktionen haben wir unten für Dich zusammengefasst. Die Aufzeichnungen der einzelnen Sessions von Alexa Live 2020 findest Du nach Registrierung unter folgendem Link.

Diese Neuerungen sind global verfügbar

Alexa Entities (Preview)

Hierbei handelt es sich um einen neuen Alexa-internen Wissenskatalog. Diese Datenbasis bietet nun Fakten und lizensierte Bilder zu bekannten Persönlichkeiten, Orten oder anderen allgemeinen Themen.

Person Profile API

Skill-Entwickler haben mit dieser Funktion die Möglichkeit, den vollen Namen und die Telefonnummer des Nutzers zu erfragen und mit dem Stimmprofil zu verknüpfen. So erkennt ein Skill zukünftig einzelne Personen in einem Haushalt und kann sie mit ihrem Namen ansprechen oder Informationen an das Handy senden.

Alexa for Apps (Preview)

Hiermit können Alexa-Nutzer diese nun auch zur Steuerung von Apps verwenden. Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechende App Deeplinks unterstützt. So können die entsprechenden Apps zukünftig geöffnet und darin navigiert werden.

APLA – APL Audio (Beta-Version)

Mithilfe dieser Funktion können Entwickler einen Skill gleichzeitig mit Soundeffekten, Sprache und Hintergrundgeräuschen anreichern. Dies bietet Nutzern besonders für Spiele ein neues und umfassenderes Erlebnis.

Quelle: SmarthomeAssistent 

arrow_upward