Auf der WWDC hat Apple die Unterstützung von weiteren Musik-Streamingdiensten angekündigt. Mit dabei: Spotify.

Die Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) ist in vollem Gange und Apple hat einige interessante Präsentationen auf der Agenda. Die ganze Welt blickt auf iOS 14, doch der amerikanische Hersteller hat auch für den HomePod eine Neuerung: Die langersehnte Unterstützung von Spotify und anderen Musik-Streaming-Anbietern soll nun auf dem Smart Speaker möglich werden. Bislang mussten sich HomePod-Nutzer mit Apple Music und der eigenen Musik-Bibliothek zufriedengeben oder den Umweg über AirPlay wagen. In Zukunft lassen sich auch andere Anbieter mit dem Smart Speaker verknüpfen. Wann genau es soweit ist und wie Apple die Funktion auf dem HomePod integriert, ist noch unklar.

Der Grund für die Ankündigung könnte unter anderem mit einem Vorwurf seitens Spotify zusammenhängen. Die Streaming-Plattform hatte bei der EU-Kommission Beschwerde eingereicht, weil Apple aufgrund des geschlossenen Systems Mittbewerber ausgrenze. Während der US-Hersteller sich vor einem Jahr noch stark gegen die Vorwürfe gewehrt hat, scheint man in Cupertino nun einsichtig, gleichzeitig jedoch nicht ganz zufrieden, denn die Ankündigung der HomePod-News ging fast unter. Anstelle einer großen Präsentation gab es lediglich einen Satz auf einem Slide. Abzuwarten bleibt, wann genau Spotify auf dem Apple-Speaker zur Verfügung steht und welche anderen Musik-Streamingdienste integriert werden.

Quelle: MacLife

arrow_upward