Amazon verpasst seiner Sprachassistenz eine neue Funktion. Mit der Frage: „Alexa, warum hast Du das gemacht“? können Nutzer den smarten Lautsprecher nun zur Rede stellen. Alles zum neuen Amazon Alexa Skill liest Du hier.

Amazon macht die Nutzererfahrung stets persönlicher und stattet seine künstliche Intelligenz immer wieder mit neuen Befehlen aus, die dazu angetan sind, Grenzen zwischen Mensch und Maschine zu verwischen. Das gilt auch für den neuen Alexa Skill, den der Onlinehändler kürzlich veröffentlicht hat und der die Sprachassistenz rechenschaftspflichtig macht. Ab sofort können nämlich Echo-User Amazons KI zur Rede stellen, wenn sie Befehle fälschlich ausführt oder Aktionen unerwartet startet.

Neuer Amazon Alexa Skill: Das sind die Kommandos

Sollte Alexa versehentlich ein falsches Lied abspielen oder die Lichter unerwartet an- oder ausmachen, kann die Sprachassistenz nun auf Anfrage, den Grund für das Fehlverhalten nennen. Die folgenden Befehle lösen den Skill aus:

„Alexa, warum hast du das gesagt?“

„Alexa, warum hast du das gemacht?“

„Alexa, warum hast du gesprochen?“

Quelle: t3n.

arrow_upward