Bereits Ende 2019 angekündigt und seither freudig erwartet: Der Verkaufsstart des TRÅDFRI-Shortcut-Buttons von IKEA, der Smart-Home-Lösungen zentral steuern soll. Nun stellt sich heraus, dass sich die Kunden der Möbelhauskette zu früh gefreut haben, denn die Schweden verschieben den Start „bis auf Weiteres“. Alles dazu hier.

IKEA etabliert sich zunehmend auf dem Smart-Home-Markt als Anbieter intelligenter Devices mit fairem Preis-Leistung-Verhältnis. Von smarten Jalousien bis zu intelligenten Lichtdimmern und Lampen – das schwedische Möbelhaus dringt in die deutschen Haushalte vor und das mit großem Erfolg. Um das immer vielfältigere IKEA-Ökosystem zentral zu steuern, haben die Schweden daher im Dezember 2019 eine kleine Schaltzentrale angekündigt, die sich problemlos an die Wand anbringen lässt und alle smarten IKEA-Geräte von einem Ort aus lenkt.

Der sogenannte TRÅDFRI-Shortcut-Button ist in dezentem Weiß gehalten, sieht schick aus und tauchte erstmalig Mitte Januar 2020 im Onlineshop der Möbelhauskette auf. Der kleine Schalter sollte, so hieß es ursprünglich, ab Februar dieses Jahres deutschlandweit in IKEAS Filialen für lediglich 6 Euro zu finden sein. Nun rudern die Schweden zurück und verschieben den Verkaufsstart „bis auf Weiteres“. Eine Sprecherin des Konzerns bestätigte auf Nachfrage:

„Um die reibungslose Funktionsfähigkeit […] sicherzustellen, benötigen wir eine neue Version der IKEA Home smart App. Wir möchten gewährleisten, dass unsere Software-Updates stets den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und haben uns aus diesem Grund entschieden, den Roll-out dieser Funktionen bis auf Weiteres zu verschieben.“

Wann der TRÅDFRI-Shortcut-Button nun auf den Markt kommt, bleibt somit noch unklar. Wir werden Dich hier über alle Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Quelle: iphone-ticker.de.

arrow_upward