Der Google Assistant liegt im Trend und überzeugt immer mehr Nutzer von sich. Mittlerweile gebrauchen weltweit rund 500 Millionen Menschen den smarten Alltagshelfer. Damit es zukünftig noch mehr werden, arbeitet Google unermüdlich an neuen Funktionen und Verbesserungen.

Google hat Grund zum Jubeln. Vor kurzem vermeldete das Unternehmen aus Mountainview, dass der Google Assistant weltweit täglich von mehr als 500.000.000 Menschen genutzt wird. Der Suchmaschinenriese will sich nun aber keinesfalls auf seinem Rekord ausruhen. Stattdessen gibt das Unternehmen einen groben Ausblick über die Neuerungen, die der Assistent 2020 erhalten soll.

Noch mehr Planung und Alltagshilfe

Der Google Assistant wird noch nützlicher im täglichen Gebrauch. Google arbeitet daran die Home-App zur universellen Fernbedienung Deines Haushalts zu machen. Aktuell sind bis zu 20 neue Einträge geplant, darunter unter anderem ein Zugriff auf Klimaanlagen. Eine weitere Neuerung wird die Planung von bestimmten Aktionen sein. Du kannst also zukünftig bestimmen, ob zum Beispiel zu einer bestimmten Uhrzeit das Licht im Flur angehen oder der Fernseher ausgeschaltet werden soll.

Mit den sogenannten „Household Notes“ wirst Du Digitale Notizen auf diversen Smartdisplays in Deinem Haushalt hinterlassen. So kannst Du zum Beispiel unterwegs etwas auf die digitale Einkaufsliste am Kühlschrank schreiben. Außerdem verbessert Google die Vorlesefunktion seines Assistenten, sodass sie natürlicher klingt.

Google Assistant soll noch sicherer werden

Google will Dein Leben mit seinem Assistenten nicht nur vereinfachen, sondern auch sicherer machen. Deshalb wird es bald eine Kurzwahl für bestimmte Kontakte geben, damit Du in Not schnell Hilfe rufen kannst. Damit Du die Kontrolle über Dein digitales Leben behältst, kannst Du die Spracheingaben auf dem Assistenten aussortieren. Du löschst dabei entweder den kompletten Verlauf der letzten Woche oder bestimmte Sprachbefehle direkt nach dem Aussprechen.

Quelle: t3n

arrow_upward