Sprachassistenten sind nicht unbedingt für ihre ekstatischen Meldungen bekannt. Das wird sich nun ändern. Entwickler können die emotionale Alexa bereits für Skills nutzen.

Die sehr statische und emotionslose Stimme von Alexa gleicht manchmal einem Trauerspiel, gerade wenn fröhliche Ereignisse aus dem Terminkalender oder das positive Spielergebnis der Lieblingsmannschaft vorgetragen werden.
In Amerika und Australien kann die neue emotionale Alexa nun verwendet werden. Es gibt verschieden Modi – von euphorisch fröhlich bis zu Tode betrübt. Entwickler können die Reaktionen in ihren Skills einarbeiten.

Auch verschiedene prominente Stimmen werden bald folgen. Schauspieler Samuel L. Jackson wird als erste Stimme für Wetterberichte, Witze und Wecker zur Verfügung stehen.

Quelle: mobilFlip, Daily Mail UK

arrow_upward