Seit Anfang November häufen sich in verschiedenen Amazon-Foren Kommentare, in denen die Nutzer über den schlechten Klang ihres Amazon-Echo-Gerätes. Der Sound soll dumpf und blechern klingen und manche Nutzer gaben an, dass sie die Stimme ihres Amazon Echo’s kaum noch verstehen könnten. Dieses Problem könnte mit einem jüngsten Update zusammenhängen.

In Foren, auf Smart-Home-Seiten und in den Produktrezensionen hagelt es seit Wochen schlechte Kritik für Amazon-Echo-Geräte. Der Grund ist ein plötzlich auftretender schlechter Sound, der Nutzern aktuell die Freude an ihren Geräten vermiest. Während manche Nutzer spekulieren, ob sich die Soundqualität ihres neuen Gerätes gegenüber der vorherigen Generation verschlechtert haben könnte, sind verschiedene News-Seiten der Meinung, dass das Problem mit einem Update zusammenhängen könnte. Besonders der Echo Dot soll von dem dumpfen, blechernen Sound betroffen sein. Vor etwa drei Wochen traten die ersten Meldungen von wütenden Echo-Besitzern auf. Ungefähr zu diesem Zeitpunkt führte Amazon gerade ein Update ein, das den Flüstermodus brachte. Die Vermutung liegt also nahe, dass dies die Ursache für die Sound-Probleme sein könnte. Laut Amazon-Support sollen betroffene Besitzer das Gerät vom Netz trennen, nach Firmware-Updates suchen oder einen Reset durchführen. Manchen Nutzern wurde auch ein neues Gerät angeboten. Amazon hat sich bis jetzt noch nicht zu den Problemen und ihren möglichen Ursachen geäußert. Ein Update könnte zwar die Sound-Probleme lösen, ist aber bis heute noch nicht geplant.

Quelle: Caschys Blog

arrow_upward