Der Megakonzern Amazon hat am 25. September auf seinem Echo-Event zahlreiche smarte Produkte vorgestellt. Außerdem kündigte der Konzern neue Funktionen für seine Sprachassistentin Alexa an. Wir verraten Dir, welche Geräte präsentiert wurden und welche Funktionen Alexa bald noch schlauer machen.

Amazon Launch Event: Das sind die neuen Produkte

Beim gestrigen Amazon-Event stand die Echo-Serie im Vordergrund. Ein besonderes Highlight: der neue Amazon Echo. Dieser hat sich mit einem neuen Stoff-Design nicht nur optisch verändert , sondern liefert dank hochwertiger Hardware wie beim Echo Plus nun einen noch besseren Sound. Für 99 Dollar ist er aktuell vorbestellbar.

Amazon Echo

Als besonders innovativ und bahnbrechend wird Amazon Echo Studio gehandelt. ,,Der innovativste Lautsprecher, der je gebaut wurde‘‘ kalibriert automatisch den Raum und kreiert somit einen revolutionären Sound mit besonders viel Raum und Tiefe. Das smarte Produkt kann seit gestern für 200 Dollar vorbestellt werden.

Amazon Echo Studio

Vorbestellbar für 59 Dollar ist auch der kompakte Echo Dot with Clock. Wie der Name schon sagt handelt es sich um einen Lautsprecher mit einer integrierten LED Uhr, der auch das Datum und die Raumtemperatur anzeigen kann.

Amazon Echo Dot with Clock

Ebenfalls vorgestellt wurden das neue Echo Show-Gerät , ein Tablet mit Kamera-Shutter für 130 Dollar sowie Echo Glow, eine mehrfarbige, smarte Lampe für Kinder, die vorbestellbar ist für 30 Dollar.

Amazon Echo Show 8

 Mit den Amazon Echo Buds bringt nun auch der Online-Händler ein smartes, kabelloses Headset, das natürlich ebenfalls Alexa kann. Vorbestellbar sind die Buds für 130 Dollars. Nur über eine spezielle Einladung erhältlich sind Echo Frames und Echo Loop – ein smartes Brillenglas-Gestell und ein Ring. Die Produkte verfügen über kleine Lautsprecher und Mikrofone, um mit Alexa zu kommunizieren. Mit Amazon Echo Flex wird jede Steckdose zu einer intelligenten Steckdose. Der Stecker kann Alexa, hat einen kleinen Lautsprecher und verfügt über einen USB-Anschluss, um weiteres Zubehör wie smarte Nachtlichter oder Bewegungsmelder anzuschließen. Echo Flex kann man aktuell für 25 Dollar vorbestellen.

Amazon: Neue Funktionen, um Alexa noch intelligenter zu machen

Amazon hat nicht nur seiner Hardware ein Upgrade verpasst, sondern auch seiner Sprachassistentin Alexa. Zwar wurde auf dem Launch nicht bekannt gegeben, wann die neuen Funktionen kommen, dennoch ist es interessant zu wissen, wohin die Reise mit Alexa geht. In Zukunft können die Nutzer die Sprachassistentin ,,Alexa, was hast Du gehört?‘‘ und ,,Alexa, warum hast Du das getan?‘‘ fragen. Diese Features dienen besonders der Verbesserung der smarten Sprachassistentin. Falls Alexa einem zu schnell oder zu langsam redet, lässt sich ihr Tempo zukünftig mit dem Befehl ,,Alexa, sprich langsamer.‘‘ beziehungsweise ,,Alexa, sprich schneller.‘‘ anpassen. Auch ein Flüstermodus wird bald verfügbar sein. In Deutschland noch nicht geplant sind der Alexa Guest Connect und der Alexa Guard. Mit Guest Connect können Gäste auf ihre eigenen Alexa-Inhalte zugreifen. Bei Alexa Guard handelt es sich um einen digitalen Wachhund. Teilt man der Sprachassistentin mit, dass man das Haus verlässt, hört der Speaker auf Geräusche im Haus und erkennt zum Beispiel das Geräusch von brechendem Glas oder dem Feuermelder. Außerdem kann der Guard via smarten Glühbirnen eine Anwesenheit simulieren.

Quelle: CaschysBlog

arrow_upward