Zu Beginn eines jeden Jahres treffen sich Hersteller und Nutzer von Unterhaltungselektronik zur CES, der Consumer Electronics Show. Die findet seit 1998 jährlich in Las Vegas statt. Als eine der größten Messen für Unterhaltungselektronik bietet die CES in jedem Jahr neben Neuheiten und Außergewöhnlichem außerdem einige Kuriositäten. Wir präsentieren unsere Smart-Home-Highlights von der CES 2019.

Besucher, die auf der CES 2019 durch die Messehallen liefen, kamen unweigerlich immer mal wieder an riesigen Fernsehern und Bildschirmen vorbei. Klasse Bild, hohe Auflösung – Schmuckstücke, keine Frage. Doch auf Innovationen im TV-Geschäft müssen wir wohl noch etwas warten. Deshalb haben wir von DEINHOME einen Blick vorbei an den 88-Zoll-Aushängeschildern geworfen und uns vor allem skurrile Ideen und Produkte angesehen.

Smarte Toiletten für Mensch und Tier

Smart Home steht für hohen Komfort, Flexibilität und Einfachheit – spätestens nach der CES 2019 kommt noch ein weiteres Attribut hinzu: Hygiene. Denn dort gab es smarte Toiletten zu bestaunen. Die „Smart Toilet“ von Kohler verfügt nicht nur über Stimmungslicht und selbstwählbare Geräusche, sondern ist außerdem per Alexa steuerbar. Per Hand spülen war gestern – Ein einfacher Sprachbefehl á la „Alexa, betätige die Toilettenspülung“ reicht aus. Zugegeben, die Idee ist nicht neu und auch auf dem chinesischen Markt gibt es ein ähnliches Produkt bereits zu kaufen. Trotzdem, insbesondere wegen Stimmungslicht und Sound, eine kuriose Idee.

Wer glaubt, auf der CES 2019 würden nur Menschen auf smarte Weise ihr Geschäft erledigen können, irrt sich: Das smarte Katzenklo Lavviebot macht, wie es auch schon Helge Schneider sang, die Katzen froh. Das Gerät säubert Unrat von selbst, füllt nach Bedarf die Einstreu auf, überdeckt automatisch unangenehme Gerüche und benachrichtigt das per App verknüpfte Smartphone, falls der Mülleimer voll ist.

CES 2019: AR-Brillen und Roboter

Hast Du schon einmal von der Google Glass gehört? Das ist eine seit 2014 erhältliche sogenannte AR-Brille. Über die Gläser der Brille werden Dir, ähnlich wie bei einer Smartwatch, Benachrichtigungen, SMS, Telefonate und ähnliche Informationen angezeigt. Das Projekt war damals vielversprechend, konnte sich bisher allerdings kaum durchsetzen. Die Firma Vuzix hat auf der CES 2019 die Vuzix Smart Glasses vorgestellt und wagt damit einen neuen Versuch, das Konzept AR-Brille auf dem Markt zu etablieren. Neben der Anzeige von Uhr, Kalender, Benachrichtigungen, Terminen und Co., lassen sich mit den Vuzix Smart Glasses außerdem Fotos knipsen und Videos aufnehmen.


AR steht für Augmentes Reality, auf Deutsch: Erweiterte Realität. Bei der Technik werden digitale Inhalte per Smartphone – oder AR-Brille – in die Realität projiziert, ähnlich wie beim Mobilegame-Hit Pokémon Go.


Außerdem interessant auf der CES 2019: Roboter. Samsung hat mit den drei digitalen Gefährten „Bot Care“, „Bot Air“ und „Bot Retail“ drei Roboter vorgestellt, die den Menschen das Leben erleichtern sollen, in dem sie Deine Gesundheit im Blick behalten und Dich daran erinnern, Tabletten zu nehmen, die Luft reinigen oder Alarm schlagen, falls Du ohnmächtig wirst. „Bot Retail“ ist außerdem in der Lage, als Kellner im Restaurant zu arbeiten.

CES 2019
Auch Roboter wurden auf der CES 2019 vorgestellt.

Aufgepasst: Wer sich einen humanoiden Roboter aus nächster Nähe ansehen möchte, aber nicht zum CES 2019 reisen konnte, kann sich mit dem Roboter Pepper vertraut machen, der im vergangenen Jahr auf der CeBIT vorgestellt wurde und seitdem in vielen größeren Elektronikmärkten anzutreffen ist.

Mehr zur CES gibt es hier:
CES 2019: Philips Hue präsentiert neue Outdoor-Produkte
CES 2019: Google Assistant bald für Sonos One und Sonos Beam verfügbar

arrow_upward